Straßenansichten und Gebäude

An dieser Stelle finden Sie nach und nach historische Aufnahmen und Informationen von Asbach-Bäumenheims Straßenzügen und ihren Gebäuden.

Dechentreiterstraße (Dechentreiter-Siedlung)

Die Maschinenfabrik Dechentreiter ließ für ihre Angestellten um 1938 fünf stattliche Reihenhäuser errichten, in denen Mitarbeiter der Firma zu vergünstigten Mietpreisen eine für damalige Verhältnisse sehr komfortable Unterkunft fanden. Die Einweihung des Wohnkomplexes wurde im Beisein von Parteiprominenz, darunter Gauleiter Karl Wahl, auch für Propagandazwecke des NS-Regimes missbraucht. Erstaunlich ist, dass die Keller bereits mit einfachen Luftschutzanlagen ausgerüstet wurden, obwohl die Planungen noch Jahre vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs begonnen hatten. 

Dechentreiterstraße Dechentreitersiedlung

Dechentreitersiedlung: Besichtigung eines Rohbaus mit großem Publikum

um 1938

Dechentreiterstraße Dechentreitersiedlung

Dechentreitersiedlung: Umzug mit NS-Gruppierungen, Blasmusik und Jugendgruppe, im Vordergrund Baugrube, im Hintergrund Anwesen an der Hauptstraße

um 1938

Dechentreiterstraße Dechentreitersiedlung

Dechentreitersiedlung: "Einweihung" eines fertiggestellten Blocks mit NS-Funktionären und Blasmusik

Juli 1938

Dechentreiterstraße Dechentreitersiedlung

Dechentreitersiedlung: Umzug mit NS-Funktionären, im Hintergrund fertiggestellter Block; mittig: Lorenz Schmitt, in der ersten Reihe von links: Josef Bayerle, Bürgermeister Ludwig Heimbach, Gauleiter Karl Wahl

Juli 1938

Dechentreiterstraße Dechentreitersiedlung

Barbara Ruider geb. Wagner (Angestellte der Maschinenfabrik Dechentreiter) vor ihrem Wohnungseingang

Juli 1938

Hauptstraße

Die Hauptstraße zählt zu den ältesten Straßenzügen des "industrialisierten" Bäumenheim. Im Jahr 1870 errichtet die Leinenspinnerei Droßbach dort mit dem Arbeiterhaus einen großen Wohnkomplex, dem weitere Infrastruktur, Geschäfte, eine Bäckerei, eine Gaststätte u.a. folgten. Die Haupstraße wurde damit auch eine zentrale Verbindungsachse zwischen dem alten Bäumenheimer Weiler und dem Ortskern des landwirtschaftlich geprägten Asbach.

Asbach-Bäumenheim Hauptstraße Oberfrank

Hauptstraße: Ansicht vom Bahngleis mit Gemischtwarenhandlung Reichel und Arbeiterhaus (links) / Bäckerei Oberfrank und Kiosk (rechts), Im Hintergrund Anlagen der Maschinenfabrik Dechentreiter

um 1950

Hauptstraße Asbach-Bäumenheim Oberfrank Bäumenheim

Hauptstraße: Bäckerei und Mehlhandlung von Martin Oberfrank (heute Hauptstr. 9) mit Personal und Pferdegespann 

um 1910

Hauptstraße Asbach-Bäumenheim Bäumenheim Kinderfest Musikkapelle Benkwitz Oberfrank Umzug Weimarer Republik

Hauptstraße: Bäckerei und Mehlhandlung von Martin Oberfrank (heute Hauptstr. 9) mit Beflaggung (schwarz-rot-gold), links daneben Anwesen von Alexander Thaler, auf der Straße Kinderfestumzug mit Kindergruppen und uniformierter Musikkapelle Asbach

um 1930

Arbeiterhaus NS-Propaganda Droßbach Bäumenheim Asbach-Bäumenheim

Hauptstraße: Arbeiterhaus mit NS-Beflaggung, im Vordergrund Pumpbrunnen

um 1935

Asbach-Bäumenheim Haupstraße Arbeiterhaus NS-Propaganda

Hauptstraße: aufgenommen vom Balkon der Bäckerei Oberfrank; links Arbeiterhaus und Anwesen Förg; NS-Beflaggung

um 1938

Asbach-Bäumenheim Ortsmitte Arbeiterhaus Bäumenheim Haupstraße

Hauptstraße: links Häuserzeile mit Arbeiterhaus und Förghaus, rechts Eingang zur Maschinenfabrik Dechentreiter;
Straße bereits geteert

um 1960

Haupstraße Thaler Asbach-Bäumenheim Bäumenheim

Hauptstraße: Anwesen der Familie Alexander Thaler (links neben Bäckerei Oberfrank /Hauptstr. 9, heute abgerissen / Ausfahrt am Kreisverkehr)

um 1910

Haupstraße Bäumenheim Asbach-Bäumenheim Geschäft Damenhüte Trinkhaus

Hauptstraße: Damenhutgeschäft von Käthe Trinkhaus (1937-1945 genutzt als Kinderheim der Maschinenfabrik Dechentreiter, 1979 abgerissen)

um 1951

Fahrradgeschichte Bäumenheim Haupstraße Asbach-Bäumenheim Karl Bauer Schreinerei Jahrhundertwende

Hauptstraße: Bau- und Möbelschreinerei von Karl Bauer vor Abriss und Neubau 1907 (jetzt Rathaus / Rathausplatz 1)

um 1905

Hauptstraße Schreinerei Asbach-Bäumenheim Bäumenheim Schwaben Geschichte

Hauptstraße: Bau- und Möbelschreinerei von Karl Bauer, errichtet 1907 (abgerissen 1989, jetzt Rathaus / Rathausplatz 1)

um 1940

Alois Kotter Bäumenheim Asbach-Bäumenheim Gründerzeit Geschichte Schwaben Schreinerei Zimmerei

Hauptstraße: Wohnhaus der Familie Alois Kotter (Zimmerei und Sägewerk), erbaut 1898 (abgerbannt 1912, jetzt Haupstraße 4)

um 1910

Asbach-Bäumenheim Gründerzeitvilla Bäumenheim Alois Kotter Zimmerei 1912

Hauptstraße: Wohnhaus der Familie Alois Kotter (Zimmerei und Sägewerk), erbaut 1912 (jetzt Haupstraße 4)

um 1935

Asbach-Bäumenheim Bäumenheim Gründerzeitvilla Hauptstraße

Hauptstraße: "Schauberhaus", entworfen und gebaut um 1904 von Alois Kotter, Wohnhaus von Christian Schauber, Prokurist der Leinenspinnerei und -weberei Droßbach (abgerissen 1979, jetzt Rathausparkplatz)

um 1975

Asbach-Bäumenheim Bäumenheim Geschichte Gründerzeitvilla Abriss

Hauptstraße: "Straßerhaus", erbaut um 1900 von Alois Kotter (Auftraggeber Andreas Narr, Hamlar), langjährig bewohnt von Leonhard Straßer (abgerissen 1989, jetzt Rathaus / Rathausplatz 1)

um 1975

Asbach-Bäumenheim Bäumenheim Geschichte Hauptstraße Architektur Nordschwaben

Hauptstraße: "Straßerhaus", erbaut um 1900 von Alois Kotter (Auftraggeber Andreas Narr, Hamlar), langjährig bewohnt von Leonhard Straßer (abgerissen 1989, jetzt Rathaus / Rathausplatz 1)

um 1910

Ortsansicht Bäumenheim Asbach-Bäumenheim Kotter Möbel Schmidt Himmlisch Wohnen

Hauptstraße an der Einmündung in die Neue Straße; Strasserhaus, Zimmerei Kotter, Werbeschild Einrichtungshaus Schmidt

um 1980

under construction

under construction

under construction

under construction